Nils Alix Tabeling

Ulrike Mandrake

24. Juni – 10. September 2023

Nils Alix-Tabeling (*1991 in Paris, lebt und arbeitet in Montargis, FR) schafft multimediale Performances und Installationen mit Malerei, Skulptur, Sound und Film. Er arbeitet mit Elementen aus Science Fiction, Mode, historischen Objekten und Möbeln, Schamanismus und Drag. Seine Arbeiten bewegen sich an der Grenze zwischen Fiktion und Realität, hinterfragen Körperbilder und schaffen neue physische Möglichkeiten, indem sie die Grenze zwischen Objekten und lebenden Körpern, zwischen Mensch und Tier verwischen. 

Für seine erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland produziert der Künstler eine neue Werkserie, die sich mit dem Umgang mit der Gewalt des wissenschaftlichen Blicks auf den weiblichen und queeren Körper bis in die jüngere Geschichte befasst. 

 

Mit freundlicher Unterstützung von

Tabeling_DOKV_Logoleiste 
 In Kooperation mit

Tabeling_DOKV_Kooperation




<< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

NACH OBEN Nach oben