AUSSTELLUNGSGESPRÄCH

MIT ORY DESSAU (KURATOR, AUTOR) / KLEINER FREITAG

Donnerstag, 2. Juni, 19:00 Uhr

Im Rahmen der Ausstellung Blade Memory II mit Werken junger Künstler*innen aus Israel freuen wir uns auf einen besonderen Gast für das Ausstellungsgespräch: Ory Dessau ist freier Kurator und Autor und kommt ebenfalls aus Tel Aviv und lebt seit einigen Jahren in Belgien. Zusammen mit der Leiterin des Kunstvereins, Rebekka Seubert, spricht er anhand der ausgestellten Arbeiten über das Temporäre, Unbeständige, den Zweifel und die künstlerischen Ansätze einer jungen Künstler*innengeneration aus Israel.

Blade Memory ist ein zweiteiliges Ausstellungsprojekt, dessen erstes Kapitel 2021 im Center for Contemporary Art Tel Aviv-Yafo stattfand. Die Ausstellung wird kuratiert von den drei israelischen Künstler*innen Naama Arad, I. S. Kalter und Eran Nave, auf Einladung von Nicola Trezzi und Rebekka Seubert.

Ory Dessau (*1979, Tel Aviv) lebt in Gent und Brüssel und arbeitet als freier Kurator und Autor. Seine Ausstellungsprojekte fanden u.a. im Tel Aviv Museum of Art, der Neuen Nationalgalerie in Berlin, dem S.M.A.K. in Gent und dem Moderna Museet Malmö statt. Im Jahr 2021 kuratierte er Facing the Crowd: On and Around Lecture Performance in der Kunsthalle West in Den Haag. Dessaus Texte werden regelmäßig in verschiedenen Kunstzeitschriften wie Art Review, Flash Art, Mousse Magazine und Metropolis M veröffentlicht. 

 

Mit freundlicher Unterstützung von

 



<< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

NACH OBEN Nach oben