Vortrag und Gespräch

Dr. Astrida Neimanis: How to think (as) a body of water: Access! Amplify! Describe! / Kleiner Freitag

Donnerstag, 6. Oktober 2022, 19:00 Uhr

Hybridveranstaltung im Dortmunder Kunstverein:
Astrida Neimanis: How to think (as) a body of water: Access! Amplify! Describe!

Vortrag und Gespräch moderiert von José Montealegre & Rebekka Seubert, in englischer Sprache

Anmeldung erwünscht unter visit(et)dortmunder-kunstverein.de

Als Rahmenprogramm zu unserer aktuellen Ausstellung Wet Resistance freuen wir uns auf den Vortrag von Dr. Astrida Neimanis von der Universität UBC Okanagan, Kanada:
Im Vortrag erkundet Neimanis durch eine Betrachtung posthumanistischer feministischer Phänomenologie, wie das Leben als "Body of Water" einerseits natürlich eine simple wissenschaftliche Tatsache ist (alle biologischen Körper bestehen hauptsächlich aus Wasser) und andererseits Grundlage reichhaltiger Möglichkeiten. Als "Body of Water" zu denken, bedeutet auch, die Unterströmungen unserer Existenz und ihr oft ungenutztes poetisches und politisches Potenzial zu betrachten.

Astrida Neimanis schreibt über Wasser, Körper und Wetter aus intersektionalen feministischen Perspektiven. Zuletzt erschien Bodies of Water: Posthuman Feministist Phenomenology (2017). Neimanis Arbeit entsteht oft in Zusammenarbeit mit Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Communities und wendet interdisziplinäre und praxisorientierte Methoden an, um mit verschiedenen Arten von Wissen und Sein zu experimentieren. Neimanis hat derzeit eine außerordentliche Professur und den Canada Research Chair in Feminist Environmental Humanities an der UBC Okanagan inne, wo Neimanis das FEELed Lab leitet.

  

Eine Veranstaltung im Rahmen des KLEINEN FREITAG in Kooperation mit dem Dortmunder U.








<< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

NACH OBEN Nach oben