LA DERNIÈRE SÉANCE #20

KÜNSTLERGESPRÄCH + SCREENING: YURI YEFANOV

Donnerstag, 19. Januar, 19:00 Uhr

 Ort: Kino im U, Leonie Reygers Terrasse, 44137 Dortmund

 

"Als Künstler auf den Krieg zu reagieren bedeutet, absorbiert zu werden und sich in dieser Totalität aufzulösen." Unter diesem Eindruck hat sich die Lesart von Yuri Yefanovs Arbeiten, die die mythenbildende Funktion nicht-menschlicher Akteure reflektiert, jäh gewandelt und neue politische Konnotationen erhalten. Das Gespräch zwischen Anna Brohm, Kuratorin am Folkwang Museum in Essen, und Yuri Yefanov sowie das Screening vollziehen eine Revision seiner bisherigen Arbeiten, welche eine Vorahnung der Apokalypse offenbar werden lässt.

Yuri Yefanov (*1990) ist ein ukrainischer Künstler und Filmemacher aus Kiew. Geboren in Saporischschja, wuchs er auf der Krim in Hursuf auf. Er absolvierte ein Studium an der Kyiv National University of Culture and Arts, Faculty of Film and TV Directing. Yefanov nahm an internationalen Experimentalfilmfestivals und Ausstellungen in Europa und den USA teil, zuletzt 2022 im Museum für Kunst und Geschichte in Brüssel und bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen.

Anna Brohm war als Kunsthistorikerin am Museum Ludwig und der Kunsthalle Düsseldorf tätig bevor sie 2022 als Kuratorin für die Sammlung Malerei und Skulptur des 19. und 20. Jahrhunderts an das Museum Folkwang kam. Zu von ihr konzipierten Projekten zählen Ausstellungen mit Phil Collins, Oscar Tuazon und Samson Young.

 

Mit freundlicher Unterstützung von


 










<< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

NACH OBEN Nach oben