GEORGES ADÉAGBO

Jedem sein Kreuz..!

Titel: Jedem sein Kreuz..!
Jahr: 2018
Material: Collage auf Papier
Maße: 74 x 50 cm
Auflage: Unikat, signiert
Preis: 2.200 €


[1] A la rencontre de l'art... Jahr: 2017 Technik: Collage auf Papier Größe: 51 x 50 cm Auflage: Unikat, signiert Preis: 1.200 € 

[2] La colonisation belge en Afrique Noire… 2019 Collage auf Papier 52,2 x 23,5 cm Unikat, signiert Preis: 1.700 € 

[3] Jedem sein Kreuz..! Jahr: 2018 Technik: Collage auf Papier Größe: 74 x 50 cm Auflage: Unikat, signiert Preis: 2.200 €

„Man macht keine Kunst für sich allein, man macht Kunst für die Welt“, notiert Georges Adéagbo in einer seiner Jahresgaben für den Dortmunder Kunstverein. Die drei Collagen sind Reflexionen über die Autorschaft des Künstlers, sein Verhältnis zu seinen Quellen und seinen Rezipient*innen. Dabei nutzt Adéagbo gefundenes Bildmaterial aus Zeitungen und (kunst)historischen Büchern und kombiniert diese mit eigenen handschriftlichen Texten. Die Arbeiten sind Überlegungen zu Kunst als Ort der Begegnung [1], Kunst und Natur [2] und Kunst und die Akademie [3].

Sie waren ursprünglich Vorlagen für den Schildermaler in Benin, mit dem Adéagbo seine Gemälde umsetzt. Ihre luftige Aufhängung an Bildklammern lassen den prozessualen Charakter von Adéagbos Praxis erkennen. Georges Adéagbo (*1942, Cotounou, BEN lebt in Hamburg und Togbin, BEN) gehört mit seiner rhizomatischen, erzählerischen Assemblage Praxis zu den zentralen Künstlern, die sich kritisch mit (post-)kolonialen Konstellationen auseinandersetzen.

Seine Arbeiten waren Teil der documenta 11 (2002), der 48. Biennale von Venedig (1999). Einzelausstellungen wurden u.a. im Israel Museum, Jerusalem (2016); Moderna Museet, Stockholm (2014) und dem Philadelphia Museum of Art (2007) gezeigt.


















Jetzt bestellen!

<< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT


{=tvar_email_jahresgabe=}