TWO DESTINATIONS

DIANGO HERNÁNDEZ & ANNE PÖHLMANN

29. JULI BIS 25. AUGUST 2017

Eröffnung: Freitag, 28. Juli 2017, 19:00 Uhr

 >>Please scroll down for English version

Ausgehend von ihren jüngsten Reiseerfahrungen haben die in Düsseldorf lebenden Künstler Anne Pöhlmann (*1978 in Dresden) und Diango Hernández (*1970 in Kuba) eine Ausstellung für die lange Fensterfront des Dortmunder Kunstvereins entwickelt.

Wie zwei Seiten einer Spielkarte ergänzen sich beide Positionen: Ähnlich einem visuellen Tagebuch nimmt uns Anne Pöhlmanns Reihe bedruckter Stoffbahnen mit auf ihre erste Reise nach Japan. Mit komponierten Schnappschüssen von Alltagssituationen und berühmten Motiven wie dem Berg Fuji, nähert sie sich in ihrer Serie Japan Diary der fremden Kultur. Dabei ermöglicht ihr das Medium der Fotografie die Aneignung der neuen Umgebung. Diango Hernández hingegen begegnet der ihm vertrauten Landschaft Kubas mit malerischem Gestus. Mit impressionistischem Pinselstrich malt er brausende Wellen am Strand und erinnert dadurch an den spanischen Maler Joaquín Sorolla (1863-1923). Seine Hommage ruft sehnsüchtig eine Zeit auf, in der die Malerei die Schönheit der Welt vor Augen stellte.

Das Betreten der Ausstellungsräume ist nur während der Eröffnung möglich, während der Laufzeit lässt sich die Ausstellung über die rundumlaufende Fensterfront besichtigen.

Tipp: ​Vom 22. Juli bis zum 17. September findet in der Kunsthalle Lingen die Ausstellung Sobre las olas von Diango Hernández statt. Mehr Informationen finden Sie unter www.kunsthallelingen.de


KALENDER

MITTWOCH, 26. JULI, 18:00 UHR:
WORK IN PROGRESS für Mitglieder und Förderer des Dortmunder Kunstvereins. Anne Pöhlmann und Diango Hernández stehen an diesem Abend für Fragen zur Verfügung.

FREITAG, 28. JULI, 19:00 UHR:
ERÖFFNUNG
Begrüßung: Marion Edelhoff (Vorsitzende), Einführung: Oriane Durand (Künstlerische Leiterin)

FREITAG, 25. AUGUST, 19:00 UHR:
KÜNSTLERGESPRÄCH
mit Anne Pöhlmann, Diango Hernández und Oriane Durand

Die Ausstellung wird unterstützt von:

hunger_Logoleiste 400 mit KB.jpg

Based on their latest travel experiences, the two Düsseldorf-based artists Anne Pöhlmann (born 1978 in Dresden) and Diango Hernández (born 1970 in Cuba) have developed an exhibition for the long window display of the Dortmunder Kunstverein.

Like two sides of the same coin, the two positions complement each other. Similar to a visual diary, Anne Pöhlmann's series of printed textile panels takes us along on her first journey to Japan. Using compositions of snapshots of every day situations and famous motifs such as Mount Fuji, her series Japan Diary moves closer to this foreign culture. In doing so, the medium of photography allows for an adaptation of the new surroundings.

Diango Hernández, on the other hand, confronts the familiar landscapes of Cuba with the demeanour of a painter. Using impressionist brush strokes, he paints crashing waves on the beach reminiscent of the Spanish painter Joaquín Sorolla (1863-1923). His homage yearningly recalls a time when paintings represented all of the world's beauty.

PLEASE NOTE:
The exhibition space can only be accessed during the events. While the exhibition is running, it can be viewed in the circular window display

TIP: ​
Until 17 September 2017, Kunsthalle Lingen will be hosting the exhibition Sobre las olas by Diango Hernández. More information on
www.kunsthallelingen.de

<< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

NACH OBEN Nach oben